Windows-Programme mit Darwine auf dem Mac ausführen

Wie im Artikel zum Wechsel von Windows zu OS X geschrieben, existieren für die wenigen Spezialfälle, in denen es Programme nur für Windows gibt, zwei Lösungen – die Installation von Windows als „Dual-Boot" mittels Boot Camp oder die Installation von Windows unter einer Virtualisierungslösung, wie Parallels Desktop, VMWare Fusion oder Virtualbox.

 

 

Beides funktioniert recht gut, dabei eignet sich die Dual-Boot-Lösung für Programme, die die volle Rechnerleistung benötigen, wie Spiele oder anspruchsvolle Profisoftware. Die Virtualisierungslösung ist besser für kleinere Programme geeignet, da die virtuelle Maschine mehr Ressourcen verbraucht – ein Mac muss schließlich zwei Betriebssysteme gleichzeitig ausführen.

Im folgenden Artikel soll eine dritte Möglichkeit kurz erläutert werden – das Ausführen von Windows-Programmen auf dem Mac ganz ohne die Installation von Windows kostenlos mittels „Wine".

Die Linux-Benutzer werden Wine vielleicht schon kennen. Das Wine Project hat sich zum Ziel gesetzt, Windows-Libraries und Abhängigkeiten nachzubauen und zunächst unter Linux lauffähig zu machen. Seit geraumer Zeit ist Wine auch unter OS X verfügbar – als „Darwine" getauftes Projekt, ein Akronym aus dem Opensource OS X Kernel „Darwin" und „Wine", dem Linux Projekt.

Darwine ist seit der Vorstellung weit gekommen und bietet mit der kostenlosen Lösung „Winebottler" eine elegante und ressourcenschonende Alternative zur vollständigen Installation von Windows. Es gibt zwar auch eine kostenpflichtige Lösung „Crossover“, sie bietet aber keine erkennbaren Vorteile für uns.

Wine eignet  sich vor Allem für kleinere Tools und Programme, die unter OS X so nicht verfügbar sind und für die es sich kaum lohnen würde, Windows zu installieren.

Installation

Zunächst beschaffen wir uns die nötigen Dateien. Unter http://winebottler.kronenberg.org laden wir uns eine Version von WineBottler kostenlos herunter. In diesem Tutorial werden wir die Development Version 1.7.11 benutzen, da diese die X11 Umgebung nicht länger benötigt. Benutzt man ein älteres Betriebssystem, wie Snow Leopard etc., muss man eine ältere Variante von WineBottler runterladen und braucht zusätzlich noch „X11".

X11 ist eine Graphikschnittstelle zur Darstellung von Programmfenstern und Bedienelementen. Früher konnte X11 noch von der mitgelieferten OS X Installations-DVD nachinstalliert werden, mittlerweile nennt es sich XQuartz und kann hier herunter geladen werden.

Wie haben also die Developer Version geladen, weil wir unter Mavericks unterwegs sind und außerdem kein X11 installieren wollen.

Im Diskimage „WineBottlerCombo_1.7.11.dmg" befinden sich die Programme „Wine" und „Winebottler".

Beide werden in den Programme-Ordner kopiert.

wine1

Jetzt können wir auch schon WineBottler starten, das Programm begrüßt uns danach mit einem aufgeräumten Startbildschirm:

wine2

Installation von Windows-Programmen

WineBottler unterstützt die automatische Installation häufig benutzter Programme. In unserem Beispiel installieren wir das tolle „MSPaint", das viele Windows-Benutzer sicher bitterlich vermissen.

Wir müssen nichts weiter tun, als „Install" klicken und schon macht WineBottler den Rest:

wine3

Im angegebenen Ziel-Ordner finden wir jetzt die Datei „MS Paint.app", die sich wie eine OS X Applikation starten lässt.

wine4

Zugegebenermaßen funktioniert nicht jede Installation so glatt – das liegt hauptsächlich daran, dass die vorderfinierten Programme nicht in exakt der Version geladen werden können, die WineBottler vorsieht.

Aber auch das ist kein Problem, wir können zum Beispiel Mp3Tag  manuell als Installations-Datei laden und per Wine installieren. Dazu öffnen wir die *.exe-Datei über Sekundärklick mit Wine:

Wine7

 

Wine wird danach zunächst automatisch konfiguriert, danach startet das Setup, wie unter Windows gewohnt. Anschließend steht „Mp3tag.exe“ im Ordner „Wine Files" unter „Macintosh HD:Users:BENUTZER:Wine Files:drive_c:Program Files:Mp3tag:Mp3tag.exe" zur Verfügung.

Es lassen sich vielerlei Programme ausführen, es muss allerdings getestet werden. Bei manchen Programmen funktioniert die Installation zum Beispiel nur mit bestimmten Versionen, mache lassen sich unter WineBottler als „.app-Bundle" installieren, ohne dass Wine installiert sein muss, andere liegen als *.exe vor, die dann nur mittels Wine ausgeführt werden können.

Der Autor hat derzeit den grandiosen Audioplayer und -Tagger „foobar2000", den mp3-Tagger „Mp3Tag", mp3DirectCut und IrfanView installiert. Hilfestellungen und Informationen zu einzelnen Programmen gibt es hier.

Viel Spaß!

wine6