Leitbild

Der Computer-Markt entwickelt sich nicht erst seit geraumer Zeit immer stärker in Richtung Mobility und einer „multi screen world“. Immer stärkere Rechenkapazität, gerade bei sogenannten „Tablets“, wie dem iPad, und veränderte Bedürfnisse der Benutzer bringen einen Rückgang des PC-Marktes in Europa und den USA mit gleichzeitigem Anstieg des Tablet-Marktes mit sich. Apple selbst war und ist die treibende Kraft dieses Trends, nicht zuletzt durch Entwicklung des ersten massentauglichen Smartphones und später des iPads und spiegelte dies folgerichtig 2007 wieder, als aus „Apple Computers Inc.“ „Apple Inc.“ wurde.

benedict evans smartphone units vs pc units

Benedict Evans: "A good chart is worth a thousand words."

Thin-Client“-Architektur

Nicht ein Arbeitsplatz mit möglichst viel Rechenleistung bestimmt in der „post PC world“ (Steve Jobs) den täglichen Umgang mit IT, sondern User arbeiten immer stärker an kleineren mobilen Geräten dezentral und untereinander vernetzt. Der damalige PC mit großer Rechenleistung verschwindet dabei zwar nicht, wird aber immer stärker von vergleichsweise rechenschwachen, jedoch extrem tragbaren Geräten augmentiert. Den gleichen Datensatz garantiert ein zentraler Knotenpunkt. Das kann ein herkömmlicher PC sein oder durch einen zentralen Dateiserver realisiert werden. Oft werden Kalender- und Adressdaten auch von Servern von Apple (iCloud), oder anderen Synchronisierungsdiensten auf allen Geräten auf dem gleichen Stand gehalten. 

Private Cloud

Der seit der Snowden-NSA-Affäre in das Auge der Öffentlichkeit gerückten Integrität und Sicherheit von persönlichen und Firmendaten kommt ein hohes Interesse zu. Um eine maximale Sicherheit zu gewährleisten, müssen Daten stärker verschlüsselt werden und die Synchronisation im Idealfall nur noch durch hauseigene Server realisiert werden. Insgesamt führt das zu veränderten Anforderung, wie der nach Datensynchronisation, Sicherung von Datenintegrität und nach robusteren und schnelleren Netzwerktechniken. 

Ausrichtung

Um diesen neuen Marktbedingungen und Bedürfnissen gerecht zu werden, richtet sich ergo sum neu aus mit Fokus auf den Prosumer, der Arbeitswelt und Privates verquickt und ortsunabhängig, möglichst von jedem verfügbaren Gerät aus, auf seine Inhalte produktiv zugreifen möchte. Die Integration verschiedener Endgeräte und Services steht hierbei im Mittelpunkt. Ergo sum bietet dafür Lösungen für Privatleute und für kleine und mittelständische Unternehmen gleichermaßen.

Zukünftig werden wir Ihnen noch besseren Service und Support im Bereich Home-Automation, Personal Cloud und Datensicherheit bieten. Wir unterstützen Sie bei der Auswahl der richtigen Geräte, kümmern uns mit Ihnen um Ihre Netzwerkbedürfnisse zuhause und am Arbeitsplatz und um Ihre Datensicherung und -Sicherheit. Schulungen und Vor-Ort-Installation gehören genauso zu unserem Service wie Troubleshooting und technischer (Online-)Support. 

Wir wollen nicht Showroom sein, nicht nur Produkte gut aussehen lassen und diese an den Mann/die Frau bringen. Wir wollen unsere Kunden begleiten und dass aus Leuten, die vielleicht das erste Mal mit Apple in Kontakt kommen, Stammkunden werden und wir langfristige Beziehungen aufbauen können. Nur so können wir den Service und den Support bieten, den wir Ihnen gerne anbieten wollen.

Unser Team versteht sich als Partner, der langfristig mit Ihnen gemeinsam wächst und neue Herausforderungen annimmt. Wir möchten Ihnen die Werkzeuge an die Hand geben, die auf sie zugeschnitten sind und mit denen Sie produktiver sein können und mit IT leichter und sicherer im Privaten, wie im Beruflichen umgehen können. Neue Situationen bieten neue Chancen, die wir gemeinsam mit Ihnen nutzen möchten.

 

Quellen:

ben-evans.com

de.wikipedia.org

engadget.com

google.com

stratechery.com